Schwangere Naturheilkunde


Alle der auftretenden „Nebenerscheinungen“ einer Schwangerschaft können auf sanfte
und effektive Art durch naturheilkundliche Praktiken gehandhabt werden. Durch speziell
auf die Bedürfnisse der Schwangerschaft abgestimmte Methoden der Homöopathie,
Akupunktur, Schüsslersalz-Therapie und Pflanzenkunde lassen sich unter anderem
morgendliche Übelkeit und andere Beschwerden aller Art besonders gut behandeln.
Da in dieser Zeit die meisten schulmedizinischen Medikamente ohnehin nicht zur
Verfügung stehen, bietet sich speziell hier die Naturheilkunde als verträgliche und
nebenwirkungsarme Alternative an. 

Mehr zum Thema Naturheilkunde finden Sie hier.